Dafür setzen wir uns ein

Hof 21 ist eine Kleinstinstitution und ist daher in der Lage, stark individualisierte Förderung und konstant enge Zusammenarbeit mit den Bezugspersonen anzubieten. 

 

Wir streben in allen Angeboten nachhaltige Lösungen an und bauen auf den Grundsätzen der ressourcenorientierten und systemischen Pädagogik auf.  

 

Hof 21 ist politisch und konfessionell neutral.

 

 


Individuelle Förderung

Der Arbeitsalltag ist geprägt durch ein wohlwollendes Arbeits- und Lernklima, so dass jede/r seinen Möglichkeiten entsprechend seine Fähigkeiten einsetzen und entwickeln kann.

 

 Lern- und Arbeitsfelder sind überschaubar strukturiert und gekennzeichnet durch konkrete, ganzheitliche Arbeitsabläufe.

 

Wir schaffen angepasste Übungsfelder, übergeben Verantwortung und unterstützen so das Erkennen der Selbstwirksamkeit. 

 

Zusammenarbeit

    Die konstruktive Zusammenarbeit mit den Lernenden, dem sozialen Umfeld, den einweisenden Behörden/Fachstellen und anderen Anspruchsgruppen ist von zentraler Bedeutung.

 

Hof 21 ist ein tragfähiger und fairer Partner. Der Betrieb handelt und kommuniziert offen, klar und verbindlich und erbringt seine Leistungen professionell, wirkungsorientiert und kostenbewusst.

Umwelt

 Der Umgang mit der Natur und deren Produkten ermöglicht es den jungen Menschen, nebst der Sachkompetenz auch ihre Selbst- und Sozialkompetenz zu erweitern.  

 

Hof 21 handelt ökologisch und bekennt sich zur Förderung und Erhaltung der Biodiversität. Wir tragen Sorge zur Umwelt und fördern das Umweltbewusstsein.

 

Alle Produkte werden nach biologischen und tiergerechten Grundsätzen hergestellt.